Home
 
Home
Aktuell   
 
Zurück zur Liste
02.11.2011
SAMPANO: Bullenvater mit Top - Eutern
Euter wie aus dem Bilderbuch
Euter wie aus dem Bilderbuch

Erst mit einer traumhaften  Nachzuchtgruppe anlässlich der VFR- Tierschau in Schwandorf  rückte der Bulle Sampano  etwas mehr in den Fokus! Dass am 22. Oktober mit dem Motto „Bitte hör´ nicht auf zu träumen“ etwas einzigartiges und noch nie dagewesenes gezeigt werden konnte, zeigt die Qualität, die dieser ausgewählte Bulle mitbringt. Eine zehnköpfige Töchtergruppe, die aus fast ausschließlich aus Zweitkalbskühen bestand war im ganzen Fleckviehbereich noch nicht zu sehen. Eingesetzt wurde Sampano als Prüfbulle von Mellrichstadt bis Furth im Wald und von Leutershausen bis Bad Berneck. So weit verstreut war er in den verschiedensten Betrieben eingesetzt und auch die Nachzuchtgruppe hatte Tiere aus Oberfranken, Mittelfranken und der Oberpfalz.

 

Trotz dieser Unterschiedlichkeit in der Herkunft präsentierten sich die Kühe als gute, einheitliche Gruppe. Sie zeigten auf, wie gut die Einsatzleistung in der zweiten Laktation ist. So waren Kühe ausgestellt, die 42 l Milch gaben. Besonders beeindruckend war die Tatsache, dass die Sampano- Töchter im Vergleich zu ihren Müttern viel höhere Erstlaktationen hatten. Unterschiede von 500, 1.200, 2.000 und sogar sage und schreibe 2.700 kg Milch belegen dies. Aufgrund dieser Leistungsdifferenzen kann man auch darauf schließen, dass Sampano wie zumeist alle Prüfbullen nicht auf die bessere Hälfte einer Herde eingesetzt werden.

 

Neben ihrer Leistungen beeindruckten die Sampano-Töchter auch mit einer sehr guten Zwischenkalbezeit. So brachten sechs der ausgestellten Sampano- Töchter nicht einmal ihre 305 Tage voll, sondern hatten Erstlaktationen von 270, 277 oder 286 Tage. Die Sampano- Besitzer waren mit ihren Töchtern sehr zufrieden, zum Teil so zufrieden, dass sie sich nicht einmal für vier Tage von ihrer Kuh trennen mochten. Umso höher ist es den zehn Betrieben anzurechnen, dass sie bereit waren, ihre Tiere für vier Tage in die Obhut unseres Betreuungsteams zu geben und damit all ihren Berufskollegen die Möglichkeit gegeben haben, sich von der Qualität dieses Bullen selbst überzeugen zu können. Nur dadurch kann einer herausragenden Vererbungsleistung „auf dem Papier“ ein „Gesicht verliehen werden“! Deshalb gilt unser Dank diesen genannten Betrieben, aber auch allen Betrieben, die Prüfbullen einsetzen und damit auch künftig durch tatsächliche Vererbungsleistungen die Qualität der Bullen aufzeigen.

 

Für die Besitzer der Sampano- Töchter steht der Wiedereinsatz dieses Bullen außer Frage. Sie haben ihn alle wieder im Besamungseinsatz, zumal diese Kühe sich im Körper gut weiterentwickeln und die Euter auch in der zweiten Laktation so aussehen, als wären sie erst in der ersten Laktation. So hätten einige ausgestellte Tiere schon den Besitzer wechseln können. Auch unser Fotograf Robert Alder, ein Schweizer, die bekanntlich immer sehr hohe Exterieuranforderungen haben, hätte am liebsten die Sampano- Töchter mit nachhause genommen. Die Sampano- Töchter ließen einen also wirklich träumen und wie das Titellied weitergeht mit „Bau die Welt, wie Sie dir gefällt!“ haben Sie als Landwirt ja tagtäglich die Möglichkeit sich ihre „Arbeitswelt“ selbst zu beeinflussen, warum also nicht mit einem Bullen wie Sampano, der einen träumen lässt.

Sampano - TochterEuter von Sampano - FurthSampano - PolliSampano - Edit
AKTUELL
Miss Oberschwaben Mint-Tochter Golden-Sun von Familie Keller, Hausen
Oberschwäbischer Fleckviehtag
Eine neue Miss für Oberschwaben.  >> MEHR...
Nachzucht Herzschlag
EUROgenetik-Nachzuchtschau 2019
Unsere Vererber bestätigen sich!  >> MEHR...
EUROgenetik-Mitglieder
AKTUELL
BG Wölsau nicht mehr im EUROgenetik-Verbund  >> MEHR...
Sitemap  |  Impressum  |  Login