Home
 
Home
Aktuell   
 
Zurück zur Liste
11.02.2019
„Zukunft Rind 2019“
Champion 2019 Bltüe von Wichtl Züchter Christian Zimmermann aus Beerfelden
Champion 2019 Bltüe von Wichtl Züchter Christian Zimmermann aus Beerfelden

 Anlässlich der Verbandsschau „Zukunft Rind 2019“ fand trotz der hohen veterinärmedizinischen Hürden aufgrund der Verbreitung der Blauzungeninfektion in Südwest-Deutschland die Ausstellung bester Fleckviehtiere aus dem Qnetics-Gebiet statt. Gut 30 Schau- und Nachzuchtkühe standen im Ring und im Blick des Preisrichters Johann Ratzberger aus Niederösterreich, der seine souveränen Entscheidungen gut begründete.

 

In den jungen Klassen siegte schließlich die kapitale Mahango-Tochter Zilly aus der Zucht von Andreas Mötzung in Obernüst. Sie setzte sich gegen ihre Stallkameradin Ariane (Wallings x Rih) durch, die später in der Nachzucht als beste Wallingstochter prämiert wurde. Weitere beeindruckende junge Kühe stellten die Väter Hutera und Washington.

 

In den älteren Klassen war wieder einmal die Wichtl-Tochter Blüte erfolgreich. Diese absolute Ausnahmeerscheinung von Christian Zimmermann in Beerfelden kalbt im Frühjahr zum 10. Mal und zeigte sich extrem unverbraucht und frisch. Zum 3. Mal konnte sie nun nicht nur den Titel „Siegerkuh alt“ mit nach Südhessen nehmen, sondern auch den begehrten Championstitel der Doppelnutzungsrassen. Wo sie auch auf Schauen unterwegs ist, gibt es keine echte Konkurrenz! Reservesieger alt wurde die ebenso bekannte Manton-Tochter Estella des Betriebes der Habermehl GbR in Allmenrod.

  

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung bestand in der Nachzuchtvorstellung von „Wallings“. Er ist ein echtes Qnetics-Zuchtprodukt, als Sohn von Washington aus einer vitalen Imposium-Tochter, die kurz vor der 8. Abkalbung steht, wurde er auf dem Betrieb von Andreas Mötzung in Obernüst in der Rhön geboren, quasi in unmittelbarer Nachbarschaft zur hessisch-thüringischen Grenze. Es konnten 7 Töchter im Ring dargeboten werden, obwohl noch nicht viele Nachkommen des Bullen in Milch sind und er erst im April seinen ersten Nachkommen-basierten Zuchtwert erwartet. Die schicken Jungkühe zeigten sich recht milchtypisch, teils noch etwas überbaut und voll in der Entwicklung stehend. Auffallend die sehr korrekten Fesseln und Trachten bei etwas steilerer Stellung im Fundament, ebenso die enorm funktionalen Euter mit starkem Zentralband und optimalen Strichen in Ausprägung, Platzierung und Länge. Wallings ist mit guter Mobilität und Melkbarkeit erste Wahl für Betriebe mit Melkroboter! Zudem wird er Inhaltsstoffe nachhaltig verbessern können.

 

Abgeschlossen wurde der Tag mit der Versteigerung der Sonderkollektion. Dabei wechselten eine leistungsstarke Jungkuh und ein spülbereites, hoch typisiertes Jungrind zu angemessenen Preisen die Besitzer.

  

(Heiko Grob)
(Fotos Christine Massfeller)

 

Daughtergroup WallingsSiegerkuh jung Zilly von Mahango Züchter Andreas Mötzung aus Obernüst 
AKTUELL
Bullenparade am 1. Mai 2019
INNOVATION und EXTRAKLASSE  >> MEHR...
FOKUHS 1/2019
Das EUROgenetik - Magazin!  >> MEHR...
Weltmacht
Weltmacht
Weidenberg X Manuap  >> MEHR...
Sitemap  |  Impressum  |  Login