Home
 
Home
Aktuell   
 
Zurück zur Liste
19.11.2014
EUROgenetik – Messestand auf der EuroTier 2014 von Besuchern gestürmt
Eurogenetik Stand
Eurogenetik Stand

Die EuroTier 2014 lockte vergangene Woche 156.000 Besucher an 4 Messetagen nach Hannover. Mit davon 30.000 Besuchern aus 100 verschiedenen Ländern kann die EuroTier als die Leitmesse der Tierhaltungsbranche bezeichnet werden.

 

Wie bereits zwei Jahre zuvor stellte EUROgenetik das größte Ausstellungskontingent der Stationen und Vebände mit 13 Kühen und 10 Kälbern. Auf einer Ausstellungsfläche von über 300 m² konnten geschätzte 15.000 Besucher begrüßt werden und sich vom Bullenangebot des größten Fleckvieh–Genetikanbieters der Welt überzeugen. Neben Information, Beratung und Samenverkauf konnten in Hannover auch viele neue Kontakte geknüpft werden. Die Ziele des Messeauftritts wurden definitiv erreicht, Fleckvieh hat sich von seiner besten Seite präsentiert. Vor allem die Breite und genetische Vielfalt des EUROgenetik-Bullenangebots konnte gut dargestellt werden, hier hebt man sich deutlich von den Mitbewerbern ab. Diese Anzahl an nachkommengeprüften und jungen genomischen Bullen im Topsegment kann nur EUROgenetik bieten.

 

EUROgenetik – Nachzuchten begeistern

Mit insgesamt drei Nachzuchtgruppen von Fleckviehvererbern absolvierte EUROgenetik auf der Präsentationsbühne - dem sogenannten TopTierTreff – das umfangreichste Programm aller Aussteller. Die Töchter von Ivan, Manuap und Ruptal verkörperten das Zuchtziel auf hohem Niveau und standen auch stellvertretend für das konkurrenzlose Genetikangebot von EUROgenetik, vor allem in der Linienvielfalt. Die Nachkommen der Spitzenvererber glänzten mit sehr hohen Leistungen und korrekten Verbindungen. Die sehr guten Fitnesseigenschaften der Rasse Fleckvieh fanden sich in den Zuchtwerten dieser Bullen ebenso wieder, wie in den Pedigrees dahinter. Alle drei Bullen sind aus Bullenmüttern und Kuhfamilien gezogen, die vor allem mit hohen Lebensleistungen die Messebesucher begeisterten.

 

IVAN (Imposium x Streller)

Mit der Präsentation von Ivan-Töchtern konnte ein alternativ gezogener Imposium-Sohn gezeigt werden, der sich in der letzten Zuchtwertschätzung zu einem der besten Söhne seines Vaters hocharbeitete. Der von der BG Berdetschlag, Ulrichsberg gezogene Bulle stammt aus der mehrmals prämierten Lebensleistungskuh Streller-Linschi, welche mit bester Fitness und höchster Leistung bereits über Jahre auf sich aufmerksam macht. Mittlerweile kommt Linschi auf eine Lebensleistung von über 130.000 kg Milch. Die Ivan-Töchter vereinen sehr gute Leistungsbereitschaft mit bestem Exterieur. Die Kühe präsentieren sich elegant, mit feinem Knochenbau und gut entwickelt, die Euter sind hoch und fest aufgehängt mit langen Voreutern. Besonders hervorzuheben ist die Fundamentstärke der Ivan-Töchter, hier kommt auch die Vererbungskraft von Muttersvater Streller zum Vorschein. Die trockenen und korrekt gewinkelten Sprunggelenke sind ein Markenzeichen der Ivan-Töchter. Ivan eignet sich besonders für die Besamung von Kalbinnen.

 

MANUAP (Manitoba x Ruap)

Die Töchter des von Stefan Föttinger, Treuchtlingen gezogenen Bullen Manuap überzeugten durch ihre herausragenden Exterieurqualitäten gepaart mit hoher Leistungsbereitschaft. Gezogen aus der sechskälbrigen, hochleistenden und schauerprobten Bullenmutter Jana vereint Manuap absolute Allrounderqualitäten. Seine Töchter zeigen sich sehr gut in Typ, Bemuskelung und vor allem mit optimaler offener Rippe. Sehr korrekt in den Verbindungen, stabil in den Fundamenten und vor allem hervorragenden in der Eutervererbung. Glanzstück der Töchter ist die sensationelle Voreuteraufhängung mit flachen und sehr langen Voreutern, die eben in die Bauchdecke übergehen. Aber auch die optimal Strichplatzierung und die feine Eutertextur der Manuap-Töchter überzeugt.

 

RUPTAL (Ruap x Report)

Mit Ruptal konnte ein Zweiteinsatzbulle präsentiert werden, dessen Zuchtwerte durch die enorme Leistungsbereitschaft seiner Töchter schon sehr lange auf hohem Niveau halten. Gezüchtet von der Familie Götz, Großalfalterbach findet sich im Pedigree von Ruptal eine der erfolgreichsten und einflussreichsten Kuhfamilien der Fleckviehzucht. Bullenmutter Report-Wariana zeigt diese Leistungsbereitschaft und Fitness mit einer Lebensleistung von über 100.000 kg Milch. Die Töchter von Ruptal glänzen mit Leistungsbereitschaft bei Milch und Fleisch auf höchstem Niveau. Die sehr breit angelegten Kühe zeigen flache Laktationskurven, steigern sich von Abkalbung zu Abkalbung überdurchschnittlich und machen ihren Vater Ruptal somit zum Inbegriff der Doppelnutzung. Die drei ausgestellten Kühe in Hannover beeindruckten das internationale Publikum mit Lebendgewichten zwischen 800 und 900 kg bei 100 Tage-Leistungen von über 3.000 kg Milch. Die Kühe zeigten viel Kapazität, stabile Fundamente und vor allem formschöne, breit aufgehängte und sehr drüsige Euter.

 

EUROgenetik: Hornlos–Marktführer bei Fleckvieh

Das genetisch hornlos ein Thema ist in der Rinderzucht ist nicht neu, bei allen Anbietern von Rindersamen auf der EuroTier war die Bewerbung von genetisch hornlosen Bullen aber zentrales Thema. Durch laufende Investitionen können bei Fleckvieh von EUROgenetik mittlerweile viele nachkommengeprüfte und junge genomische Bullen angeboten werden. Der auf der EuroTier aufgelegte Hornlos-Katalog beinhaltet 8 nachkommengeprüfte und 46 genomische Hornlos-Bullen mit verschiedenen Linien. Dieses Angebot macht EUROgenetik klar zum Marktführer bei Fleckvieh hornlos. Die höchsten reinerbig hornlosen Bullen Incredible PP und Sensation PP stehen natürlich bei EUROgenetik.

 

Tausende Teilnehmer bei EUROgenetik-Verlosung

Unter allen teilnehmenden Messebesuchern des EUROgenetik-Standes wurden am Freitag, den 14. November 2014 bei einer Verlosung um 15:00 Uhr die Gewinner ermittelt, herzliche Gratulation!

  1. Preis (Fleckvieh – Zuchtkalb)
    Jürgen Eichmüller, Erlangen
  2. Preis (Schiwochenende für 2 Personen im Zillertal, Tirol)
    Heiko Petersen, Hude
  3. Preis (Verwöhn-Paket für 2 Personen Therme Gainberg, Oberösterreich)
    Christian Burkhard, Wernberg

 

Wir bedanken uns bei allen Mitarbeitern am und rund um den EUROgenetik–Werbeauftritt bei der EuroTier 2014 sowie bei den Mitarbeitern der DLG für die Unterstützung vor Ort. Großer Dank gilt vor allem auch unseren Landwirten für das zur Verfügung stellen oder den Verkauf der ausgestellten Tiere.

 

Christian Straif

Team EurogenetikIvan TöchterManuap TöchterRuptal Töchter
AKTUELL
EUROgenetik auf der EuroTier
FOKUHS 3/2018
Das EUROgenetik - Magazin!  >> MEHR...
Happyday
Neueinsteiger HAPPYDAY
Hugoboss x Manigo  >> MEHR...
Mogli
Manigo-Sohn MOGLI
Wahrlich kein Waisenkind!  >> MEHR...
Sitemap  |  Impressum  |  Login