Home
 
Home
Aktuell   
 
Zurück zur Liste
09.04.2020
7. Jungzüchter Night- Show

Am geschenkten Tag des Jahres 2020, am 29. Februar in diesem Schaltjahr fand wahrscheinlich die letzte Tierschau dieses Jahres statt. Es war die Jungzüchter Night- Show in Wertingen.

Auch dort gab es schon Diskussionen wie und ob überhaupt die Veranstaltung noch stattfinden sollte. Die Schau welche im zweijährigen Turnus stattfindet war einmal wieder eine Tierschau die seinesgleichen in Bayern sucht. Rasseübergreifend mit Jungzüchtern von Berchtesgaden bis Aschaffenburg und von Neu Ulm bis Bieberbach im Oberpfälzer Wald.

 

Ein Event für alle

Eine Tierschau für die jüngsten Jungzüchter bis hin zu den ehemaligen Jungzüchtern. An diesem Abend liegt so viel Energie in der Luft, dass selbst der 60-jährige der Party danach entgegen fiebert; Bei den 40-jährigen überwiegt die Nervosität wie sich wohl der Junior/ die Juniorin schlagen wird und die Gewissheit, dass man als Tierchauffeur gebucht wurde. Bei den gerade den Jungzüchtern entwachsenen jungen Eltern ist die Herausforderung gross. Es gilt Kälber zu bändigen, Tage zuvor Bastelarbeiten für die Stalltafeln zu begleiten und am 29. als Psychologe tätig zu sein.

 

Bambinis motiviert bis in die Haarspitzen

Die Bambinis eröffneten wie immer die Tierschau am Nachmittag und es war eine Freude zu sehen wie motiviert die Jüngsten ans Werk gehen. Die Anzahl war in diesem Jahr aufgrund der Blauzungensituation etwas geringer. Letztendlich erhielten alle Preise und fast alle gingen mit dem Vorsatz nachhause, dass sie auch in zwei Jahren wieder an den Start gehen wollen. Bereits um 16:00 Uhr begann das Preisrichten. Zwei noch sehr junge und sehr engagierte Preisrichter standen mit Olivier Buchs und Alexander Hörmandinger im Ring.

 

„Wahnsinn die Tierqualität und welche Entwicklung.“

Thomas Unsinn, der erste Vorsitzende des Landesverbands Bayrischer Jungzüchter konnte eine Vielzahl von Besuchern begrüßen, darunter elf Busse von Oberösterreich bis Ostfriesland. Die Tierqualität war über alle Gruppen beeindruckend und es zeigte sich welche hohe Qualität die Jungzüchter zeigen wollten. So war es auch kein leichtes Unterfangen Siegertiere zu küren.

Mit tollen Lichteffekten war es eine richtige Show. Nur die Feuerwerkseinlagen kamen nicht bei jeder vierbeinigen Teilnehmerin gut an, aber das konnte man zu Hause ja auch schlecht trainieren, anders als die musikalische Untermalung.

 

HANINO- Pp Vollschwester siegt

Den grandiosen Champion- Sieg holte sich Steffi Busch aus Hechlingen mit ihre HUTERA- Tochter Natalie. Diese ist aktuell in der 4. Laktation und zudem die Vollschwester des hornlosen Besamungsbullen HANINO Pp. Glückwunsch Ihr und allen Jungzüchter von den Organisatoren bis zu den Teilnehmern. Macht weiter so, Ihr zeigt den großen wie es geht!

   
AKTUELL
Fokuhs Nr. 3/2020
FOKUHS 3/2020
Das EUROgenetik - Magazin!  >> MEHR...
Natürlich hornlose Withof P*S-Töchter
Natürlich HORNLOS
Erstarktes Angebot ist heißbegehrt!  >> MEHR...
Gesextes Sperma
Made in Baden-Württemberg  >> MEHR...
Sitemap  |  Impressum  |  Login